Home          Hefte          Profil           Beirat          Autorenhinweise          Abo         Impressum



 
 

Heft 2 | 2017

Raum

„Raum“ ist eine grundlegende Kategorie menschlicher Existenz. Eine traditionelle Diskussion fragt nach der Determinationskraft des „Räumlichen“ auf das Handeln der Menschen und/oder nach der Dominanz des Handelns über das Dinglich-Räumliche. „Macht Euch die Erde untertan!“ könnte gelesen werden als gottgewolltes Primat der Kultur über die Natur. „Raum“ ist nicht nur ein Gegenstand, sondern eine Registrierplatte, eine vielfältige Konstruktion und eine analytische Perspektive. Die Sozialwissenschaften befassen sich deshalb intensiv mit einem spatial turn.

zdg Heft 2 | 2017, Best.-Nr.: zdg2_17
 
> Einführung als Download
> Bestellung

zdg 2/2017: Raum
Inhalt zdg 1 | 2017


Tilman Rhode-Jüchtern
Raum – zur Einführung in das Schwerpunktthema (PDF-Download)

Hans-Dietrich Schultz
Von der „Macht des Raumes“
Eine Kritik aus geographiehistorischer Sicht

Sebastian Seidel, Alexandra Budke
Keine Räume ohne Grenzen – Typen von Raumgrenzen für den Geographieunterricht

Detlef Kanwischer, Antje Schlottmann
Virale Raumkonstruktionen – Soziale Medien und Mündigkeit im Kontext gesellschaftswissenschaftlicher Medienbildung

Jana Pokraka, Inga Gryl
KinderSpielRäume. Kinder als Spatial Citizens im Spiegel von Intersektionalität, Medialität und Mündigkeit

Susann Gessner
Möglichkeitsraum Politikunterricht – Wozu nutzen Schülerinnen und Schüler ihren Politikunterricht?


Forum


Martin Rothland
Perspektiven der Lehrerbildungsforschung: Fachübergreifende Einheit oder fachabhängige Differenz?

Isabelle Nientied, Martin Schlutow
Auf dem Weg zum Reflective Practitioner? Forschendes Lernen im Praxissemester Geschichte aus der Perspektive von Studierenden

Christian Heuer, Mario Resch, Manfred Seidenfuß
Geschichtslehrerkompetenzen? Wissen und Können geschichtsdidaktisch


Werkstatt


Ute Wardenga
Revisited: Alte und neue Raumkonzepte für den Geographieunterricht

Christian Fischer
„Ottonenland Sachsen-Anhalt“. Ein raumzeitliches Narrativ und seine Lernpotentiale


Buchbesprechungen


 

 Besuchen Sie uns auf Facebook  Folgen Sie uns auf Twitter